Beauty-Reise nach La Roche-Posay

Thermalklinik

Ich hatte zum Glück noch nie Probleme mit meiner Haut. Seit meiner Kindheit verwende ich ein und dieselbe Creme für’s Gesicht. Und trotz meines jahrelangen Beauty-Jobs, wo ich mich durch einige Tiegel testen durfte, blieb ich dabei. Erst als der Sohnemann plötzlich erste Anzeichen von Neurodermitis hatte, wurde ich nervös und habe unsere Pflege-Routine gründlich überdacht. Linderung schaffte ihm nur die LIPIKAR Serie von La Roche Posay. Sie mildert Hautirritationen mit Thermalwasser und repariert die Hautbarriere langanhaltend. Eine echte Erleichterung! Als dann vor einiger Zeit die Einladung nach La Roche Posay kam, habe ich mich echt gefreut. Denn der Kurort ist quasi das Epi-Zentrum der gleichnamigen Thermalwasser-Pflege. Hier wird an diversen Quellen im Ort das hautpflegende Wasser gewonnen, das Thermalzentrum für Hautpatienten, sowie ein Spa haben hier ihren Platz und natürlich auch das Forschungslabor von dem Pflege-Label. Ziemlich interessant!

Thermalklinik-2

 

La Roche Posay liegt mitten im Herzen von Frankreich, ca. 3 1/2 Stunden von Paris entfernt. Als wir ankamen, glaubten wir nicht, hier tatsächlich ein Zentrum für Hautkranke zu finden, geschweige denn ein Forschungslabor: So klein und idyllisch ist der Ort. Bereits seit 1617 ist die wohltuende Wirkung des Thermalwassers aus La Roche Posay bekannt. 1905 wurde das größte auf Dermatologie spezialisierte Thermalzentrum Europas eröffnet und konnte seither 400.000  Menschen helfen. Davon werden jedes Jahr rund 30% Kinder behandelt! Denn leider steigt die Zahl an Neurodermitis erkrankten Minis jährlich: Bis zu 20 % aller Kinder leiden unter atopischen Dermatitis, wie es auch im Fachjargon heißt. Grundübel sind aber nicht schlechte Umwelteinflüsse wie viele denken, sondern die zunehmende Sauberkeit in der wir uns bewegen. Das zeigte vor allem die Mikrobiom-Forschung: Jeder Mensch trägt mehr als 1 kg (!) fremder Biomasse, also Bakterien, Viren oder Parasiten mit sich herum – das Mikrobiom. Das sind stabile Ökosysteme. Werden diese ausgedünnt, z. B. auf der Haut durch zu viel Seife und Co. werden wir krank. Übrigens wird das Mikrobiom bei der Geburt bestimmt! Das heißt, es spielt eine wesentliche Rolle ob man per Kaiserschnitt oder auf natürlichem Wege das Licht erblickte.
Abhilfe für sensible Häuter schafft La Roche Posay aus dem Tiegel oder eben direkt im französischen Kurort. Dort gibt es dann innerhalb von 21 Tagen diverse Bade- und Duschanwendungen, dermatologische Körperpackungen, beruhigende Masken oder Massagen in Thermalwasser. On top steht das Quellwasser auch als Getränk auf dem Heilungs-Plan.
Mehr Info’s findet ihr hier.